Weiterbildung Kommunale Gesundheitsmoderation

In der Weiterbildung „Kommunale Gesundheitsmoderation“ lernen Sie, strategisch arbeitende Netzwerke aufzubauen und zu managen, damit interdisziplinär und ressortübergreifend eine gesunde Kommune entstehen kann. Sie bauen Ihre management- und moderationsbezogenen Kompetenzen aus und lernen, was qualitätsgesicherte Maßnahmen ausmacht. Durch die enge Verzahnung von Beruf und Weiterbildung bringen Sie eigene Vorhaben in die Weiterbildung ein und erproben Gelerntes gleich im beruflichen Umfeld.

Nach oben

Bildungsträger und Termine 2017

Bildungsträger Ort Modul 1 Modul 2 Modul 3 Modul 4 Modul 5
Sebastian-Kneipp-Akademie Bad Wörishofen 29.-31.03.2017 08.-09.05.2017 01.-02.06.2017 11.-12.09.2017 23.-24.10.2017
Akademie für öffentliches Gesundheitswesen Gesundheitsamt Wiesbaden 16.-17.02.2017 23.-24.03.2017 08.-09.06.2017 07.-08.09.2017 05.-06.10.2017
IB Hochschule Berlin folgen in Kürze
Institut für Kommunikation und Mediation Leipzig folgen in Kürze
Kommunales Bildungswerk e.V. Berlin 16.-18.01.2017 20.-21.02.2017 27.-28.03.2017 08.-09.05.2017 12.-13.06.2017
Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern Schwerin nach Absprache

Das sagen Absolventinnen

Regine Bresler, Gesundheitsamt Region Kassel
„Ich hatte schon länger die Vorstellung, dass ich mehr Zeit für die Koordination von bestehenden Netzwerken investieren möchte. In der Region Kassel gibt es bereits viele Initiativen. Diese zu bündeln war mein Anliegen. Die Weiterbildung „Kommunale Gesundheitsmoderation“ hat mich darin bestärkt und ich habe die Chance genutzt und die politischen Entscheider darüber informiert, dass ich Kommunale Gesundheitsmoderatorin bin. Diese Initiative hat alles ins Laufen gebracht. Ich habe in der Folge zahlreiche Aufträge erhalten, bin in Gremien dabei und kann meine Arbeit auf die Koordination der vorhandenen Netzwerke ausrichten. Ohne die Weiterbildung wäre das sicher nicht so leicht gewesen und der Zeitpunkt ist günstig. Denn im Zuge des Präventionsgesetztes ist die Koordination der Angebote ein zentraler Aspekt, damit die Gelder der Krankenkassen nicht in lauter parallel laufende Projekte investiert werden. Die Stadt Kassel und der Landkreis wollen hier mit den Krankenkassen einen gemeinsamen Weg finden und ich bin als Gesundheitsmoderatorin dabei.“

Sandra Düsterhöft, Gesundheitsamt, Veterinärwesen und Verbraucherschutz Stadt Dessau-Roßlau

„Die Weiterbildung hat mir nochmals aufgezeigt, wie umfassend der Prozess zum Aufbau eines Netzwerkes ist. Stets sollte das Große und Ganze im Blick behalten werden, um detailliert die vielen kleinen Schritte zu gehen, die zum Erfolg eines Netzwerkes führen. Das in der Ausbildung vermittelte Wissen, das praxisnahe Handwerkszeug und besonders die sehr gute Unterstützung durch das Projektteam haben mir geholfen, das Fundament für ein starkes „Netzwerk Kindergesundheit“ hier in Dessau-Roßlau zu legen.“

Luitgard Kern, Landratsamt Erlangen-Höchstadt Gesundheitsamt
„Vorab möchte ich sagen, dass ich von der Fortbildung sehr begeistert bin, selten habe ich so viel Kompetenz und Praxisnähe erlebt. Besonderen Eindruck haben auf mich die Planungsansätze kommunaler Gesundheitsförderung gemacht, also Konzepte, die über den einzelnen Projekten stehen, die vielmehr einen Rahmen für sie schaffen, und die die verschiedenen Akteure an einen Tisch bringen.“

Nach oben

IN FORM ist Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung

Sie wurde 2008 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) initiiert und ist seitdem bundesweit mit Projektpartnern in allen Lebensbereichen aktiv. Ziel ist, das Ernährungs- und Bewegungsverhalten der Menschen dauerhaft zu verbessern.

Weitere Informationen unter:
www.in-form.de

Skripte zur Weiterbildung

Skript Netzwerkmanagement (pdf)
Im Skript Netzwerkmanagement sind die Erfolgskriterien für die Netzwerkarbeit, Modelle der Kommunikation sowie die Ansprache von Politikerinnen und Politikern ausführlich beschrieben.

Skript Netzwerkmoderation (pdf)
Im Skript Netzwerkmoderation werden die Grundlagen der Kommunikation erläutert, zahlreiche Moderationsmethoden vorgestellt und Strategien für den Umgang mit schwierigen Situationen und Konflikten aufgezeigt.

Skript Grundlagen der Gesundheitsförderung (pdf)
Das Skript widmet sich dem Verständnis von Gesundheit sowie der Abgrenzung der Gesundheitsförderung gegenüber der Prävention.

Skript Prävention von Übergewicht im Kindes- und Jugendalter (pdf)
Das Skript vermittelt Grundlagenwissen zum Thema Übergewicht und Adipositas bei Kindern und Jugendlichen und stellt eine Reihe von Maßnahmen und Strategien gegen Übergewicht vor.

Skript Bedarsanalyse anhand von Gesundheitsdaten (pdf)
Im ersten Skript zu Modul 2 geht es um die Bedarfs- und Bestandanalyse in einer Kommune und weitere Aspekte der Gesundheitsberichterstattung.

Skript Gesundheitsförderung auf kommunaler Ebene (pdf)
Das zweite Skript zu Modul 2 beschäftigt sich mit den Besonderheiten der Gesundheitsförderung auf kommunaler Ebene.

Qualitätskriterien für Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Primärprävention von Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen
Grundlage für das 5. Modul sind die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit einer Fachgruppe erarbeiteten Qualitätskriterien.